Brille #2

Heute Gestern Morgen ist mir doch beim Putzen meiner Brille ein Steg abgebrochen.

Ob es Materialermüdung wie beim letzten Mal ist oder ich zu unbedarft ans Werk gegangen bin – ich weiß es nicht genau.

Im Gegensatz zu meinem letzten, samstäglichen Besuch bei Fielmann in Herford war es am heutigen Dienstag gegen 9:30 Uhr erstaunlich leer im Geschäft.

Hinter dem Tresen wartete schon ein Kundenberater, der sich auch sofort meinem Brillenproblem widmete:

Die Reparatur sei kostenlos, sagte der Mitarbeiter während er meine Brille im Ultraschallbad reinigte.

Anschließend tauschte er beide Stege, bzw. das, was davon übrig war, durch neue aus.

Mit auf den Weg gab’s dann noch ein Mikrofasertuch mit obligatorisch aufgedrucktem Firmenlogo.

Dieser (kostenlose*) Service rund ums eigentliche Produkt Brille dürfte der größte Kundenbindungsfaktor überhaupt sein, oder?

* mir ist klar, dass man den Service mit dem Kauf des Produkts mitbezahlt